Moderne Fußchirurgie

 

Im Laufe des Lebens legen wir über 100.000 km auf unseren Füßen zurück. Beim Fuß handelt es sich somit um das wichtigste Bewegungsorgan und er nimmt in der Mobilität der Menschen eine zentrale Rolle ein.

Behandlungen des Fußes gehören deshalb in die erfahrenen Hände eines Fußchirurgen.

Schmerzhafte Fußfehlstellungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates. Hallux valgus sowie Hammer- und Krallenzehen sind die zahlenmäßig überwiegenden Krankheitsbilder des Zentrums für Fußchirurgie in Freiburg. Seit langem stehen gelenkerhaltende Hallux Valgus-Korrekturen mit etwa 600 Eingriffen pro Jahr im Vordergrund. Zum Spektrum gehören jedoch auch nahezu alle Rück- und Fußwurzeleingriffe, wie Arthrodesen und Knick-Senk-Fußkorrekturen und Achillessehnenoperationen.

Die Fußchirurgie hat sich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt.  Zusätzlich zur guten Ausbildung und Erfahrung ist es deshalb wichtig, immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft zu sein. Zunehmend werden die Eingriffe (z.B. Hallux valgus, Hammerzehen, Schneiderballen, Metatarsalgie) auch minimalinvasiv durchgeführt. Auch dieses Behandlungsspektrum kann ich Ihnen anbieten.

Die Grundlage jeder Behandlung ist die gründliche Untersuchung des Patienten. Dies geschieht bei mir mit Empathie und ohne Hektik. Der Patient darf sich nicht als „Nummer“ fühlen.