Fußchirurgie HEUTE


Schmerzhafte Fußfehlstellungen gehören zu den häufigsten Erkrankungen des Bewegungsapparates. Hallux valgus sowie Hammer- und Krallenzehen sind die zahlenmäßig überwiegenden Krankheitsbilder des Zentrums für Fußchirurgie in Freiburg. Seit langem stehen gelenkerhaltende Hallux Valgus-Korrekturen mit etwa 600 Eingriffen pro Jahr im Vordergrund.



































Andere häufig gesehene Probleme sind Arthrosen verschiedener Lokalisationen, insbesondere die Großzehengrundgelenksarthrose, der sogenannte Hallux rigidus, Schneiderballenfehlstellungen, überlange oder tiefstehende Mittelfußknochen mit schmerzhafter Sohlenbelastung und Schwielenbildung, Neuralgien bzw. Nervenengpaßsyndrome, insbesondere die Mortonsche Neuralgie, plantare Fibromatosen (Morbus Ledderhose), komplexe rheumatische Deformitäten, Fersensporne, Knick-Senk-Hohlfuß-Deformitäten und weitere  Rückfußerkrankungen.

FußCHIRURGIE
Freiburg
Dr. Hermann Richter
[ Das Heil des Kranken sei oberstes Gesetz ]

Dieser einfache Hallux valgus führt zu Schmerzen beim Tragen von Schuhen über der sichtbaren Vorwölbung, dem Ballen, und  beeinträchtigt bereits die benachbarte Zehe.

Moderne Konzepte und Materialien ermöglichen Korrekturen auch ausgeprägter Fehlstellungen mit guten Langzeitergebnissen.

Das Röntgenbild mit kleinen Titanimplantaten zeigt eine vollständige Hallux valgus- und Hammerzehenkorrektur mit größtmöglicher Aussicht auf eine dauerhafte Heilung.

    Fußchirurgie HEUTE ⎮ Diagnostik, Behandlung & Ergebnisse ⎮ Zur Person ⎮ Ganz privat ⎮ Kontakt ⎮ Diagnostik,_Behandlung_und_Ergebnisse.htmlZur_Person.htmlGanz_privat.htmlKontakt.htmlshapeimage_6_link_0shapeimage_6_link_1shapeimage_6_link_2shapeimage_6_link_3